Monday, June 19, 2017

499. Dr. Dave Wang's Talk on Benjamin Franklin and Confucius Translated into German


Thanks to the Schillar Institute's hard work, Dr. Dave Wang' presentation that introduces some of his works on Chinese culural influence on the early United States has been translated into German.

Konfuzius und Benjamin Franklin

Von Dr. Dave Wang
 
Dr. Wang ist Leitender Bibliothekar der Queens Library in Laurelton im New Yorker Stadtbezirk Queens und Lehrbeauftragter an der katholischen St. John’s University in New York. Er hielt bei der New Yorker Konferenz des Schiller-Instituts am 13. April den folgenden Vortrag; die schriftliche Fassung ist leicht bearbeitet.
Guten Tag. Ich habe, wie wir alle, den Vortrag von Dr. Patrick Ho sehr genossen. Ich habe viel über die chinesische Kultur und über die neue Initiative, die die Chinesen gestartet haben, gelernt.
Bevor ich meinen Vortrag beginne, möchte ich noch Herrn Bill Jones und John und Renée Sigerson vom Schiller-Institut danken, die diesen Vortrag möglich gemacht haben. Ich glaube nicht, daß ich hier eine gründliche Darstellung meiner Forschungen geben kann. Ich will Ihnen aber meine Publikationen über den kulturellen Einfluß Chinas auf die Vereinigten Staaten vorstellen.1
In einem meiner frühesten Papiere über den chinesischen kulturellen Einfluß auf die Vereinigten Staaten schrieb ich, daß wir hier über den Amerikanischen Traum sprechen. Der Amerikanische Traum hat in China angefangen. Schon bevor die ersten Kolonisten landeten, hat es den chinesischen Einfluß gegeben. Denn die Virginia Company, die die Erforschung Nordamerikas förderte und einen Ort für die erste Landung aussuchen mußte, wollte möglichst nahe an einem Ort landen, von wo aus sie weiter nach China gelangen konnte.
Frankreich half bei der Amerikanischen Revolution. Warum? Die Franzosen waren sich sicher, daß George Washingtons Guerillas den Unabhängigkeitskrieg ohne internationale Unterstützung, im wesentlichen aus Frankreich, nicht gewinnen könnten. Und einer der entscheidenden Gründe, warum Frankreich diesen Krieg unterstützte, war es, zu verhindern, daß die Briten den Handel mit China monopolisieren könnten.

498. Dr. Dave Wang's Research Papers Still Interested

http://www.zoominfo.com/p/Dave-Wang/1031804143Dr. Dave Wang's pioneering research in the field of Chinese civilization's influence on the founding fathers continues to attract readers worldwide. For example, it was in last year when the books and movies cite included Dr. Dave Wang's two published papers in its widely liked website, including
Benjamin Franklin and China ---A Survey of Benjamin Franklin’s Efforts at Drawing Positive Elements from Chinese Civilization during the Formative Age of the United States
and From Confucius to the Great Wall: Chinese Cultural Influence on Colonial North America.


Wednesday, June 14, 2017

497. Dr. Dave Wang Gave an Overview of His Exciting Work on Benjamin Franklin's Dissemination of Confucius



I have found that another language that introduces Dr. Dave Wang' s exciting study of the US founders and Chinese civilization. This time it is French.

Elle a été suivie par le Dr. Dave Wang, qui a donné un aperçu de son passionnant travail sur l’étude et la diffusion par Benjamin Franklin du confucianisme et la science et la technologie chinoises dans les colonies américaines puis dans la jeune République américain, et par Mike Billington d’EIR, qui a exposé les méthodes utilisées par les Britanniques aux XIXème et XXème siècles pour diffuser parmi les Chinois une fausse image de la « pensée occidentale » (vidéo).

It was followed by Dr. Dave Wang who gave an overview of his exciting work on the study and dissemination by Benjamin Franklin of Chinese Confucianism and science and technology in the American colonies and then in the young American Republic.